Der erste Schultag

So, nun war es also gestern so weit, die [große Maus] wurde eingeschult. Aufregend war es, vor allem für die ganzen Eltern die es fast nicht geschafft haben Ihre Kinder los zu lassen. Die sind dann auch noch im Klassenzimmer rumgelaufen, als die Klassenlehrerin schon meinte, die Eltern sollten sich jetzt mal zurückziehen.
Ansonsten war es ein sehr kleines aber sehr schönes Fest. Als endlich alle Schüler und Eltern sich ins Klassenzimmer gequetscht hatten, gab es ein Lied, gesungen von den neuen Drittklässlern. Dann hielt die Klassenlehrerin (die gleichzeitig die Direktorin unserer Dorfgrundschule ist) eine kurze Ansprache an die Kinder. Danach gab es einen Sektempfang für die Eltern während die Kindern erst im Klassenraum und danach in der ersten Pause waren. Während der Pause hat die Fotografin schon angefangen, Bilder zu machen und da fingen schon die Probleme an. Zum ersten rannten die Kinder irgendwo auf dem Schulhof rum und mussten wenn sie an der Reihe waren erst mal eingefangen waren, währen die Eltern, deren Kinder nicht dran waren, entweder untätig auf dem Schulhof standen (wie wir) oder schon sich einfach vom Acker machten. Das zweite Problem war, dass wieder irgendwelche Eltern unbedingt wollten, das ihr Kind vorrangig fotografiert wurde. Wieso kapier ich leider auch heute noch nicht. So das die Fotografin völlig überfordert war. Letzten Endes waren wir relativ am Ende dran, was aber auch nicht so schlecht war, da die Fotografin mehr Zeit hatte, als wenn ständig irgendwelche Eltern um sie rum schlichen um zu verkünden, dass aber ihr Kind wohl die nächste sei. Nach dem das Foto auch im Kasten war, ging [große Maus] zurück in den Unterricht, während ich mit der [Kindsmutter] und der [kleinen Maus] in meine Wohnung wo die [Kindsmutter noch ein paar Sachen gepackt hat, die ich nicht mehr benötige, aber sie.

Mit der [Kindsmutter] klappt es im Moment ganz gut. Wir waren mittags mit meinen Eltern dem Schulkind und der [kleinen Maus] essen außerdem haben die Kindsmutter die Mäuse und ich es geschafft mittags gemeinsam noch diverse Erledigungen zu machen.
Das Problem war am Anfang, dass wir beide unsere Vorstellungen vom weiteren Leben durchbringen wollten und diese sich leider oft nicht miteinander vereinen ließ. Doch inzwischen hat sich das einigermaßen eingependelt. Vielleicht schreibe ich mehr zu diesem Thema zu einem späteren Zeitpunkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s